TH2 – Person in Gewässer

Datum: 29. Januar 2021 um 10:01
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Dauer: 2 Stunden 4 Minuten
Einsatzart: Wasserrettung
Einsatzort: Nimburg, Dreisam
Einheiten und Fahrzeuge:


Einsatzbericht:

Auszüge aus dem Bericht der Badischen Zeitung von Joachim Röderer und Manfred Frietsch (siehe Presse-Links)

Eine Zeugin hat der Integrierten Leitstelle am Freitagmorgen gegen 9.15 Uhr einen Notfall gemeldet. Eine junge Frau, die mit einem Fahrrad unterwegs gewesen sei, sei in die wegen Hochwassers reißende Dreisam gefallen und klammere sich an eine Begrenzungsmauer.

Bereits um 10.24 Uhr wurde auch die Feuerwehrleitstelle in Emmendingen verständigt, um weitere Sucheinsätze am Unterlauf der Dreisam zu starten, die bei Riegel sich mit der Elz vereinigt. Kurz nach halb zwölf Uhr entschied man sich, den ergebnislosen Einsatz in March zu beenden, erklärt Gutmann. Zu diesem Zeitpunkt wusste man, dass es keine zweite Person im Fluss gab.

Nun gibt es neue Hinweise: Im Laufe des Tages hat sich bei der Polizei eine weitere Zeugin gemeldet. Diese gab an, dass sie gegen 9.15 Uhr – noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte – einen Mann mit roter Jacke im Bereich der Ochsenbrücke beobachtet habe. Dieser habe eine junge Frau mit weißer Mütze und weißem Schal aus dem Wasser gezogen.

Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichten Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.