Herzlich Willkommen

Wir heißen Sie recht herzlich Willkommen auf den Internetseiten der Feuerwehr Teningen. Hier Erfahren Sie alles rund um die Arbeit der Feuerwehr in Ihrer Gemeinde. Die Feuerwehr Teningen besteht seit 1975 aus den Abteilungen Teningen, Köndringen, Heimbach & Nimburg-Bottingen

Home

Die letzten Einsätze

16.11.2014  THL - Allgemein  in Nimburg, Zeppelinstr.  
02.11.2014  BMA  in Teningen, Friedrich-Meyer-Str.  
01.11.2014  THL - Allgemein  in Nimburg, K5130  
28.10.2014  THL - Technische Rettung  in Köndringen, Mundinger Weg  

Katastrophenschutzübung des Landkreis EM: Kommunikationswege wurden erprobt

RT 24.11.14Fahrzeuge, Blaulicht und Teilnehmer waren echt, der Grund des Einsatzes dagegen vorgetäuscht. Mit einer großangelegten Übung wurde am Samstagvormittag der „Fall der Fälle“ geprobt: Und der hieß „Totalausfall der Integrierten Leitstelle des Landkreises Emmendingen“. In der Integrierten Leitstelle für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz gehen alle Notrufe und Funksprüche ein und werden die Alarme ausgelöst. Rund 200 Teilnehmer aus den Feuerwehren des Landkreises und vier Leitstellendisponenten vom Deutschen Roten Kreuz waren an der rund dreistündigen kreisweiten Übung beteiligt, um die Folgen eines länger andauernden Stromausfalls im Landkreis Emmendingen zu proben.

Um 8 Uhr wurde die Integrierte Leitstelle in der Freiburger Straße in Emmendingen durch einen technischen Defekt lahmgelegt. Deswegen galt es für die Verantwortlichen der Integrierten Leitstelle, unverzüglich ins Feuerwehrgerätehaus nach Denzlingen umzuziehen. Dort angekommen, gaben sie den Stützpunktfeuerwehren Elzach, Waldkirch, Denzlingen, Emmendingen, Teningen, Kenzingen, Endingen und Herbolzheim Alarm und den Auftrag die Gerätehäuser in den Gemeinden zu besetzen und die Funkverbindung zum Feuerwehrgerätehaus Denzlingen herzustellen.

Weiterlesen...

Enge setzt hohe Ansprüche

BZ 10.11.14TENINGEN. Groß war das Interesse am Samstagnachmittag an der Hauptübung der Feuerwehr Abteilung Teningen. Schließlich sollte nicht nur die Einsatzbereitschaft im Vordergrund stehen, sondern auch die Präsentation der vielseitigen, übungsintensiven Aufgaben einer Feuerwehr. Erneut Übungsgrundlage war Menschenrettung und Brandbekämpfung in einem schwierigen Areal im alten Ortskern an der Riegelerstraße.

Der landwirtschaftliche Gebäudeteil wurde über die Jahre Stück für Stück in Wohnraum umgewandelt. Daher verteilen sich Wohn-, Schlaf- und Essbereich auf verschiedene Ebenen. Es gibt nur einen Zugang zum Grundstück, das zudem auf der Rückseite von einer hohen Mauer und einem Stück Dorfbach begrenzt wird. Außerdem ist die Zufahrt für Großfahrzeuge nur eingeschränkt möglich. Die enge Bebauung ist ein erschwerenden Faktor.

Angenommen wurde ein Küchenbrand, ausglöst von einer überhitzten Pfanne. Der dabei entstehende Rauch verbreitet sich wegen der offenen Bauweise sofort im gesamten Obergeschoss. Ohne Erfolg, so die weitere Annahme, hätten die Bewohner versucht, selbst das Feuer zu löschen. Zwischenzeitlich war eine Flucht über das Treppenhaus nicht mehr möglich. 

Weiterlesen...

Neue Technik für Heimbach

BZ 23.10.14TENINGEN-HEIMBACH. Der Bedeutung des Anlasses angemessen, hatten die Heimbacher die Übergabe eines neuen Feuerwehrlöschfahrzeugs in die Kilwi-Festlichkeiten gelegt. Am Sonntagnachmittag hatten sich viele Feuerwehrleute und auch eine große Zahl von Heimbachern bei der Kirche versammelt, um diese feierliche Übergabe mitzuerleben.

Das wichtige Ereignis für die Feuerwehr wie den gesamten Ortsteil wurde zu etwas Besonderem durch die Anwesenheit zweier Pfarrer. Da waren einmal Dekan Albert Striet von der katholischen Kirche und Pfarrer Hercher von der evangelischen Gemeinde, die deutlich machen wollten, dass der Schutz durch die Feuerwehr für alle Menschen gilt.

Weiterlesen...
Zum Seitenanfang